Schlagwort-Archive: ZDF

Informationen zur 3. Videostaffel, die ab 07.09.2015 veröffentlicht werden wird !!

Stand: 08.02.2016, 05Uhr00

Ab Montag, 07.09.2015 wird im Wochen-Rhythmus jeden Montag ein Video mit unseren neuen Recherchen veröffentlicht werden. Unser Timing ist bewusst im Vorfeld der zweifelhaften Klimakonferenz in Paris gewählt. Wir hoffen mit unserer 3. Videostaffel weitere Aufklärung betreiben zu können,  damit immer mehr Menschen begreifen, dass der angeblich notwendige Klimaschutz auf Basis einer angeblich gefährlichen globalen Erwärmung eines der größten Scharlatanerie-Themen der gegenwärtigen Politik ist, und das seit mindestens 25 Jahren. Und wir können es auch haarklein belegen, wie Sie an unserer 3. Video-Staffel erneut feststellen werden.  Wir empfehlen unsere Videos der 1. Staffel und der 2. Staffel vorab zu sichten, da einige Videos der 3. Staffel auf unsere Recherchen der beiden vorherigen Staffeln zurückgreifen.

Noch etwas wichtiges sollte erwähnt werden: Wie schon in Staffel 1 und Staffel 2 entlarven wir auch in der 3. Staffel die Klimawissenschaft und den hörigen (besser: dummen) Mainstream-Journalismus anhand ihrer eigenen Zitate und Behauptungen und eben nicht mit vermeintlich “klimaskeptischen” Argumenten.

Nachfolgend DER ÜBERBLICK über die (geplanten) Videos der Staffel 3:


01. Video (S3_F01) erscheint am 07.09.2015: Kapitel 4/6/7, Episode 1

mit folgenden Stichworten:
Treibhauseffekt – 2-Grad-Ziel – Globale Erwärmung Dummheiten, Fehler oder Vorsatz ?!?  “2-Prozent” oder 2-Grad,  2-Prozent wovon? G7-Gipfel in Elmau, Dekarbonisierung, Diashow hat 19 Screenshots (Stand: 03.09.2015)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos ab 07.09.2015:  ca.  48 Minuten
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen



02. Video (S3_F02) erscheint am 14.09.2015: Kapitel 12, Episode 1
mit folgenden Stichworten:
Mediale Desinformation, kommentierte TAGESSCHAU-Berichterstattung von der Klimakonferenz in Genf 1990, Diashow hat 9 Screenshots (Stand: 25.08.2015)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos ab 14.09.2015:  ca.  23 Minuten
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen



03
. Video (S3_F03) erscheint am 21.09.2015: Kapitel 4/6/7, Episode 2
mit folgenden Stichworten:
Treibhauseffekt – 2-Grad-Ziel – Globale Erwärmung, Wo liegt die Basis für 2-Grad-Ziel ?!?  “2-Prozent” oder 2-Grad,  2-Prozent wovon?, Treibhauseffekt und Strahlungsbilanzen, Diashow hat 17 Screenshots (Stand: 19.09.2015)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos (in 5 Abschnitten) ab 21.09.2015:  ca. 180 Minuten
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen

Vorab-“Prognose”:
Wer dieses Videos in voller Länge (180 Minuten) gesehen haben wird, wird womöglich umgehend gegen alle “Klimaschutz-Aktivisten” eine Strafanzeige wegen Betrug (§ 263 StGB) stellen !!

Hinweis: Wegen der Länge des 03. Videos von über 180 Minuten erscheint das 04. Video erst in zwei Wochen am 05.10.2015.



04
. Video (S3_F04) erscheint am 05.10.2015: Kapitel 12, Episode 2
mit folgenden Stichworten:
Mediale Desinformation, Die Umweltkonferenz in Rio 1992
Kommentierte TAGESSCHAU-Berichterstattung von der Umweltkonferenz (“Erdgipfel”) in Rio 1992, Diashow hat 7 Screenshots (Stand: 24.08.2015)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos ab 05.10.2015:  ca.  40 Minuten
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen



05
. Video (S3_F05) erscheint am 18.10.2015: Kapitel 4/6/7, Episode 3
mit folgenden Stichworten:
Treibhauseffekt – 2-Grad-Ziel – Globale Erwärmung, Täuschung durch globale Temperaturwerte !! Diashow hat 30 Screenshots (Stand: 17.10.2015)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos ab 18.10.2015:  127 Minuten
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen



06
. Video (S3_F06) erscheint am 26.10.2015: Kapitel 12, Episode 3
mit folgenden Stichworten:
Mediale Desinformation, Die Klimakonferenz in Berlin 1995
Kommentierte TAGESSCHAU-Berichterstattung von der Klimakonferenz in Berlin 1995 (“COP1”). Diashow hat 21 Screenshots (Stand: 25.10.2015)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos ab 26.10.2015: 58 min
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen



07
. Video (S3_F07) erscheint am 03.11.2015: Kapitel 4/6/7, Episode 4
mit folgenden Stichworten:
Treibhauseffekt – 2-Grad-Ziel – Globale Erwärmung,  Mojib Latif   – der Klimascharlatan !! Umfangreiche Recherchen über einen der größten Scharlatane der “Klima-Szene”.  Diashow hat 36 Screenshots (Stand: 03.11.2015)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos ab 03.11.2015:  61 min
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen

 



AddOn zu 07. Video (S3_F07-AddOn) erscheint am 31.01.2016: Kapitel 4/6/7, Episode 4 (AddOn)
mit folgenden Stichworten:
Treibhauseffekt – 2-Grad-Ziel – Globale Erwärmung,  Mojib Latif   – der Klimascharlatan schwindelt weiter !! Weitere Recherchen über einen der größten Scharlatane der “Klima-Szene”.  Diashow hat 16 Screenshots (Stand: 31.01.2016)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Länge des Videos ab 31.01.2016:  64 min
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen


 

2. AddOn zu 07. Video (S3_F07-AddOn2) erscheint am 08.02.2016: Kapitel 4/6/7, Episode 4 (AddOn2)
mit folgenden Stichworten:
Treibhauseffekt – 2-Grad-Ziel – Globale Erwärmung,  Mojib Latif   – der Klimascharlatan schwindelt immer weiter !! Weitere Recherchen über einen der größten Scharlatane der “Klima-Szene”.

Länge des Videos ab 08.02.2016:  4 min
Link zum VIDEO mit Blogtext und ergänzenden Erläuterungen


 

08. Video (S3_F08) erscheint (voraussichtlich) ??
Kapitel 4/6/7, Episode 5

mit folgenden Stichworten:
5. Merkwürdigkeit über den Treibhauseffekt !!

Länge des Videos: noch unbekannt


 

09. Video (S3_F09) erscheint (voraussichtlich) ??
Kapitel 2, Episode 1

mit folgenden Stichworten:
Neue Recherchen  zu den angeblichen “Klimaprognosen” ?

Länge des Videos: noch unbekannt


10. Video (S3_F10) erscheint (voraussichtlich) am ??
Kapitel 4/6/7, Episode 6

mit folgenden Stichworten:
Die Kernenergie und die Klimakatastrophe. Welche Rolle spielte die Kernenergie beim “Konstrukt” über die “globale Erwärmung” und “Treibhauseffekt” ?

Länge des Videos: noch unbekannt


11. Video (S3_F11) erscheint (voraussichtlich) am ??
Kapitel 1, Episode 1

mit folgenden Stichworten:
Neue Recherchen zum Himalaya-Schwindel !

Länge des Videos: noch unbekannt


12. Video (S3_F12) erscheint (voraussichtlich) am ??
Kapitel 8, Episode 1

mit folgenden Stichworten:
Neue Recherchen zu Meerespiegelanstieg, Extremwetter und sonstige “Hitzewellen” im Geiste der Medien und der Klimaaktivisten !

Länge des Videos: noch unbekannt


13. Video (S3_F13) erscheint voraussichtlich am ??
Kapitel 9, Episode 1

mit folgenden Stichworten:
Neue Recherchen zum CO2-Budget ?

Länge des Videos: noch unbekannt


14. Video (S3_F14) erscheint voraussichtlich am ??
Kapitel 12, Episode 4

mit folgenden Stichworten:
Wie bei der Energiewende mit Prozentbasiswerten getrickst wird.

Länge des Videos: noch unbekannt


Diese Information ist eine vorläufige Auflistung und wird laufend ergänzt werden, wenn aktualisierte Informationen zu den einzelnen Videos und deren Fertigstellung vorliegen.  Deshalb: Bitte schauen Sie  regelmässig in diesen Blogbeitrag  rein, wenn Sie an aktuellen Informationen zu unserer 3. Videostaffel interessiert sind. Wir aktualisieren diesen Blogbeitrag regelmässig mit aktuellen Informationen zu den einzelnen Videos.

Tipp:
Tragen Sie sich in das Widget an der rechten Seite dieses Blogs mit Ihrer Email-Adresse ein, dann bekommen Sie automatisch ein E-Mail, wenn ein Blogtext mit einem neuen Video der 3. Staffel veröffentlicht worden ist. Sie verpassen dann kein Video der 3. Staffel.

 

Erstveröffentlichung: 17.08.2015, 07Uhr00
zuletzt ergänzt/aktualisiert am 08.02.2016, 05Uhr00

4. Nachtrag: Kapitel 2 – Prognose oder Szenario ? (Staffel 2) – …und noch mehr “Unbequeme Wahrheiten” über die “Experten” von der Klima(folgen)forschung – Mediale Tricks des ZDF

Nachtrag zum Vierten: Und dieser 4. Nachtrag enthält eine nachdenklich-stimmende und dubiose Variante, wie das ZDF durch Auslagerung von Informationen ins Internet (ja, Sie lesen richtig: “durch Auslagerung von Informationen ins Internet“) dem gebührenzahlenden TV-Zuschauer aus den beiden etablierten ZDF-Hauptnachrichten-Sendungen “ZDF HEUTE” und “ZDF HEUTE JOURNAL” vorenthält. Nur engagierte und interessierte Zuschauer finden dann mit Glück und Zufall diese wichtigen Informationen auf den Webseiten des ZDF, können diese Informationen entsprechend bewerten und einordnen und sichern diese Informationen dann auch noch auf eigene Festplatten, bevor diese Informationen vom ZDF nach einigen Wochen wieder gelöscht werden. Deshalb sind wir nun in der Lage diese Details über die “medialen Tricks” des ZDF in dem folgenden 9-minütigen Video offenzulegen:

Zu medialen Beweissicherung und Dokumentation verlinken wir auch zusätzlich die vollständigen TV-Berichte, aus denen wir die relevanten Ausschnitte im obigen Video verwendet haben:

  • HEUTE.DE – Internet-Beitrag des ZDF “Mehr Kohlendioxid – Mehr Klimawandel?” vom 26.09.2013, Länge: 3:20 Min., der sich kritisch mit festgestellten globalen Abkühlung befasst hatte, und in dem sich das wichtige Zitat von Stefan Rahmstorf befunden hatte, was in keinem anderen TV-Bericht verwendet worden ist. Beachten Sie in dem Internet-Beitrag auch, wie der verantwortliche ZDF-Journalist Michael Wiedemann dem Klimafolgenforscher Stefan Rahmstorf bei Minute 1:47 fälschlich die Behauptung in den Mund legt (und dem ZDF-Zuschauer suggeriert), “Stefan Rahmstorf würde [angeblich] die prognostische Qualität der Klimaszenarien nicht in Frage stellen.” KLIMAMANIFEST.CH hat diese Suggestion des ZDF-Journalisten Wiedemann ebenfalls mit “Ping-Kommentaren” im Video verdeutlicht.
  • ZDF “HEUTE JOURNAL” – TV-Sendung vom 26.09.2013, Länge: 25:09 Min., als Nachweis-Beleg, dass in dieser TV-Sendung vom 26.09.2013 der obige HEUTE.DE-Internet-Bericht “Mehr Kohlendioxid – Mehr Klimawandel?” nicht enthalten gewesen ist, obwohl das ZDF diese angebliche Tatsache in der ZDF-Mediathek behauptet hatte.
  • 3SAT “KULTURZEIT” – Bericht “Zankapfel Klimawandel” vom 27.09.2013, Länge: 5:10, in dem ebenfalls kritisch über die festgestellte globale Abkühlung berichtet worden ist, aber das wichtige “Rahmstorf-Zitat” aus dem “HEUTE-DE”-Beitrag vom 26.09.2013 nicht enthalten gewesen ist, aber dafür andere Zitate und visuelle Bild-Sequenzen aus dem HEUTE.DE-Internetbeitrag “Mehr Kohlendioxid – Mehr Klimawandel?” in den 3SAT-KULTURZEIT-Beitrag hineingeschnitten worden sind.
  • ZDF “HEUTE”” – TV-Bericht vom 27.09.2013, Länge: 3:16 Min., mit den fachlich-fehlerhaften Ausführungen von Volker Angres. Hinweis: Am Ende des Beitrags weist Petra Gerster auf “Weitere Informationen auf HEUTE.DE” hin, wobei gleichzeitig die ZDF-Webseite eingeblendet wird und man kann den Hinweis-Link auf das Video mit dem Bericht “Mehr Kohlendioxid – Mehr Klimawandel?” bei sehr genauen Hinsehen sogar erkennen.

Wenn Sie das Hauptvideo von Kapitel 2 (Staffel 2) vom 24.11.2014 (Länge: 110 Minuten) noch nicht kennen sollten, sollten Sie das unbedingt nachholen, um zu verstehen, warum der Chef der ZDF-Umweltredaktion Volker Angres mit der mehrfachen Verwendung seines Begriffs “Prognose” bzw. “Klimamodell-VorhersageFALSCH liegt. Da Volker Angres Chef der ZDF-Umweltredaktion ist und elementare Wissenselemente der Klimaforscherung nicht bekannt zu sein scheinen, haben wir Beschwerde gegen Volker Angres beim ZDF-Fernsehrat eingereicht. Demnächst dazu mehr – auch zu weiteren Beschwerden – auf unseren Webseiten.

***
Erstveröffentlichung am 22.12.2014, 07Uhr00
ergänzt/optimiert am 23.12.2014, 19Uhr33

1. Nachtrag zu Kapitel 5 – 2 Grad Ziel (Völkerrecht) ? : Schellnhuber bestätigt beim Deutschen Bundestag am 03.12.2014 seine “2-Grad-Völkerrechts-Lüge” vom 03.07.2011 im ZDF “HEUTE JOURNAL”

Sehr interessant: “Klimapapst” Hans Joachim Schellnhuber bestätigt  in einer Meldung des DEUTSCHEN BUNDESTAG vom 03.12.2014, daß der angebliche Wissenschaftler Schellnhuber faktisch am 03.07.2011 im “ZDF HEUTE-JOURNAL” die Unwahrheit gesagt hatte, als Schellnhuber damals am 03.07.2011 im ZDF behauptet hatte, das “2-Grad-Ziel” sei angeblich völkerrechtlich anerkannt. Am 03.12.2014 behauptet Schellnhuber nun:

“Der Forscher [Schellnhuber] forderte daher im Namen des WBGU, das Zwei-Grad-Ziel rechtsverbindlich zu verankern. Bisher sei dieser 2010 in Cancun getroffene Beschluss in keiner Weise völkerrechtlich abgesichert.”

 

Mitteilung des Deutschen Bundestages vom 03.12.2014 (ROT-Markierungen durch www.klimamanifest.ch)

Interessant auch, wie dieser angebliche “Wissenschaftler” Schellnhuber die völkerrechtliche Anerkennung eines “2-Grad-Ziel” nun zwingend fordert, wo doch ein anderer deutscher Wissenschaftler und Klimaforscher, nämlich Prof. Dr. Christian Schönwiese, der in den 1980er-1990er Jahren den deutschen Bundestag in Klimafragen beraten hatte, im Februar 2010 im HR-Fernsehen bestätigt hatte, dass es sich bei dem 2-Grad-Ziel um KEIN WISSENSCHAFTLICHES ZIEL handeln würde. Das alles hat uns veranlasst, ein außerplanmäßiges Video als 1. Nachtrag zu Kapitel 5  am 03.12.2014 kurzfristig “reinzuschieben”, was wir am 13.12.2014 um Informationen ergänzt haben:

Es kann doch nun wirklich nicht mehr so weitergehen, dass die politischen Verantwortlichen im DEUTSCHEN BUNDESTAG in Berlin sich von diesem offensichtlichen “Scharlatan” vom PIK in Potsdam weiterhin angeblich “wissenschaftlich” beraten lassen…


Erstveröffentlichung am 03.12.2014, 19Uhr20
zuletzt ergänzt/optimiert am 13.12.2014, 18Uhr36

Kapitel 3 – Linear oder chaotisch ? – 10 Unbequeme Wahrheiten über Hans J. Schellnhuber

Hinweis vorab:
Für Menschen, die sich bereits seit längerem intensiver mit dem Thema “Klima” beschäftigen, mögen die ersten 12-13 Minuten des Kapitels 3 bekannt und womöglich deshalb langweilig sein. Deshalb können/sollten diese “Klima-Insider” bereits zur Minute 13:40 des Kapitels 3 springen, um schneller zu der “3. Unbequemen Wahrheit über Hans J. Schellnhuber” zu gelangen. Aber auch für “Insider” befinden sich in den ersten 13 Minuten einzelne Informationen, die Sie womöglich noch nicht kennen. Entscheiden Sie selbst !!

Das Kapitel 3 über die “10 unbequemen Wahrheiten über Hans Joachim Schellnhuber” (Länge des Kapitels: 20 Minuten) befasst sich damit, wie Hans Joachim Schellnhuber eine desinformierten Öffentlichkeit weismachen will, die Komplexität des Klimas sei auf eine einfache lineare Gleichung im Bezug auf die Klimawirkung des Kohlendioxids herunterzubrechen, obwohl es sich beim Klima um ein nachweislich chaotisches System handelt, was Schellnhuber eigentlich auch als ehemaliger Chaosforscher bekannt sein dürfte. In diesem Kapitel 3 wird dokumentiert, wie er sich bezüglich dieser Behauptung vom “linearen CO2-Klima”, die er auf der Bundespressekonferenz im November 2009 im Vorfeld der Klimakonferenz von Kopenhagen aufgestellt hatte, bei einer anderer öffentlichen Rede – dieses mal vor der EU in Brüssel am 17.04.2013 – selbst widerspricht und seine eigene These vom “linearen CO2-Klima” damit selbst ad absurdum führt, die auch eigentlich eh wissenschaftlich nicht zu halten ist. Je nach medialen Umfeld scheint Schellnhuber seine (wissenschaftlichen?) Thesen zu wechseln. Aber mit seiner These vom “linearen CO2-Klima” versuchte Schellnhuber stattdessen in der Öffentlichkeit die trügerische (und eben fehlerhafte) Suggestion zu erzeugen, daß das Klimageschehen – wie eine einfache lineare mathematische Gleichung – berechenbar sei, damit eben die eigentlich zweifelhafte These glaubhaft gemacht wird, dass der Mensch mit seinem CO2-Ausstoss aus der Verbrennung der fossilen Brennstoffe das Klima angeblich massgeblich negativ beeinflussen würde. Obwohl selbst auch andere Klimawissenschaftler – wie Mojib Latif oder Prof. Andreas Bott – die Komplexität und die Unberechenbarkeit bzw. die Nicht-Linearität des Klimas ebenfalls vor laufender Kamera bestätigen.

Hinweis für Mail-Abonnenten des Klimamanifests von Heiligenroth:
Sie müssen auf diesen Link klicken, um das obige Video online aufrufen zu können !!

Denn von der These, dass das Klima angeblich “ganz leicht” zu berechnen sei, ist ja auch Schellnhubers gesamte politische (und forschende?) Tätigkeit beim PIK in Potsdam abhängig. Dabei wird das Klimageschehen von so vielen Faktoren beeinflusst, von denen noch nicht einmal alle Faktoren hinreichend erforscht und bekannt sind. Das weist sogar auch der 4. IPCC-Bericht in einer Grafik aus. Denn wir wissen beim “Klima” auch noch nicht einmal, “wieviel Kugeln im Spiel sind“, wie es der Wissenschaftsjournalist Dirk Maxeiner mal zutreffend mit einem Vergleich mit einem Pool-Billardspiel formuliert hatte. Denn ein Pool-Billardspiel kann man auch nicht vorausberechnen. Der Mensch und “seine Klimaforscher” glauben aber, bei der Berechnung des zukünftigen Klimas so eine Vorausberechnung glaubhaft bewerkstelligen zu können, obwohl noch nicht einmal das Wettergeschehen bis heute mehr als 4 Tage im voraus mit einem glaubwürdigen Ergebnis vorausberechnet werden kann. Schauen Sie auch das “Add-On”-Kapitel über “Klimamodelle“.

Im nächsten Kapitel 4 am 23.09.2013 geht es darum, wie das “2-Grad-Ziel” das angebliche “Fieber der Erde” begrenzen soll. Der 6-minütige Videotrailer über das gesamte 11-teilige Filmprojekt ist seit dem 27.08.2013 weiterhin online.

Tragen Sie sich in das Widget in der rechten Spalte im Blog mit Ihrer Emailadresse ein. Dann verpassen Sie montags kein Kapitel der “10 unbequemen Wahrheiten über Hans Joachim Schellnhuber“.

***

Kapitel 1 – Himalaya-Gletscher-Schmelze ? – 10 unbequeme Wahrheiten über “Klimapapst” Hans J. Schellnhuber

Das Kapitel 1 über die “10 unbequemen Wahrheiten über Hans Joachim Schellnhuber” (Länge des Kapitels: ca. 9 Minuten) dokumentiert, wie Hans Joachim Schellnhuber damals am 30.10.2009 im ZDF in der “Langen Nacht des Klimas” im Dialog mit Karsten Schwanke behauptet hatte, man [die Klimawissenschaft] könne sehr leicht ausrechnen, daß bei 2 Grad globaler Erwärmung die Himalaya-Gletscher in 30 bis 40 Jahren abschmelzen würden. Drei Monate später musste der Weltklimarat IPCC zugeben, daß es sich bei der Himalaya-Schmelze-Behauptung im Weltklimabericht 2007 um einen “peinlichen Fehler” gehandelt hatte. Das Kapital 1 der “10 unbequemen Wahrheiten über Hans Joachim Schellnhuber” bereitet diesen Sachverhalt auf und stellt öffentlich die Frage…,

warum bis heute niemand in Deutschland dem “Klimaberater der Kanzlerin” Hans Joachim Schellnhuber öffentlich die Frage gestellt hat, wie Schellnhuber damals am 30.10.2009 im gebührenfinanzierten ZDF behaupten konnte, dass man “sehr leicht ausrechnen” könne, dass die Himalaya-Gletscher in 30 bis 40 Jahren bei 2 Grad globaler Erwärmung abschmelzen würden?! Auf welcher (wissenschaftlichen?) Grundlage hatte Hans Joachim Schellnhuber damals im ZDF am 30.10.2009 seine Behauptung über das Abschmelzen der Himalaya-Gletscher aufgestellt??

Das SPIEGEL-Interview mit Schellnhuber vom 16.08.2010 finden Sie in voller Länge hier… (Update-Hinweis vom 05.06.2014: Früher waren über-12-monate-alte SPIEGEL-Seiten der SPIEGEL-Printausgabe als .pdf-Download aufrufbar. Diesen Leser-Service hat der SPIEGEL wohl vor kurzem abgeschaltet.)

Im nächsten Kapitel 2 am 09.09.2013 werden die Begriffe “Prognose und Szenario” zum Thema. Der 6-minütige Videotrailer über das gesamte Filmprojekt ist seit dem 27.08.2013 online.

Tragen Sie sich in das Widget in der rechten Spalte im Blog mit Ihrer Emailadresse ein. Dann verpassen Sie montags kein Kapitel der “10 unbequemen Wahrheiten über Hans Joachim Schellnhuber“.

Ergänzende, nachträgliche Informationen:

Neue Studie in Nature Geoscience: Himalaya-Flüsse werden auch 2100 noch genügend Wasser führen


Erstveröffentlichung am 02. September 2013, 04:00